Mut zur Einzigartigkeit

Da stehen die Menschen dicht gedrängt vor den Sonnenblumen, einem der bekanntesten Gemälde des niederländischen Malers. Die Normalität war für van Gogh nicht das Ziel seines Lebens, er wollte die Blumen.

Erst mit Ende zwanzig entschied sich Vincent, Künstler zu werden und mit Farben und Formen auf der Leinwand zu experimentieren. Zuvor hatte er ein sicheres Einkommen in der Agentur eines Kunsthändlers. Doch das war ihm offenbar zu normal, zu wenig sein Eigenes.

Mutig und unbeirrt folgt er seinem inneren Ruf, lernt, übt, investiert und traut sich zu zeigen, was ihm wertvoll ist. Vermutlich ist das der Grund, weshalb seine Bilder auch auf uns heute so eine Anziehungskraft entwickeln. Er wagt einen neuen, einzigartigen Stil und riskiert es, anders zu sein als viele Künstler seiner Zeit. Und noch etwas lerne ich in dem Museum. Van Gogh malt ausgesprochen gerne in der freien Natur. Er geht bewusst hinaus, lässt sich anregen von dem, was ihm unmittelbar begegnet und nimmt das wechselnde Tageslicht als Inspiration, statt als Irritation.

Sein großer Stolperstein waren möglicherweise die Vergleiche zu anderen Malern seiner Zeit. Es scheint, dass er dadurch nicht glücklicher wurde. Diese ausdrucksstarken Pinselstriche, die feinen Nuancen und die ganz eigene Art zu malen, sie brachten Vincent van Gogh zu Lebzeiten keinen Ruhm, ja nicht einmal wirklich Beachtung ein. Erst nach seinem Tod wurden seine Bilder populär und schließlich unbezahlbar. Irgendwie schade, oder?

Also was möchte ich davon mitnehmen und lernen? Welche Farben soll mein Leben haben? Welche Blumen dürfen blühen auf meinem Lebensweg?

Drei Impulse zum sofortigen Umsetzen:

  1. Was ist deine ganz einzigartige Begabung, eine Fähigkeit, mit der du die Welt um dich herum bereichern kannst? Trau dich, es zu erkunden und dann zeige dich damit. Du bist ein Kind Gottes, eine einzigartige Person, ein kostbares Unikat mit einem ganz besonderen Beitrag, den nur du beitragen kannst.
  2. Mach es wie Vincent und nutze die Natur zum Aufatmen, zum Kraft gewinnen und dazu, einen weiten Horizont zu haben. Grünkraft ist Lebenskraft!
  3. Hör auf, dich zu vergleichen. Es gibt immer welche, die dir voraus oder hinterher sind. Das macht dich nicht glücklich. Trau dich, deinen eigenen Stil zu wagen und lebe dein einzigartiges Leben auf deine Weise.

Wenn du Lust hast, dies zu vertiefen, deine Antreiber zu entlarven und deine Kopfbremsen zu lösen, so dass die Buntheit der Farben, Leichtigkeit und Fülle in deinem Leben einziehen kann, dann trau dich ein Kompakt-Coaching anzufragen oder komm mit zu dem Seminar "Auto zum TÜV - ICH ins Kloster" Anfang Oktober auf den Schwanberg.

Und wenn dir die Zeit dafür fehlt? Dann freue dich auf mein neues Buch , such dir eine Wohlfühloase auf dem Balkon und entwickle ganz neue Einzigartigkeit, Kraft & Sinn in deinem Leben.

Herzlich,

Beate Hofmann

Zurück

Wie viel Zeit nehme ich mir für mein Leben?

Ist es das Leben, das ich mir zu leben erträumt habe?

Machen Sie sich unter meiner professionellen Anleitung als Resilienz-Coach auf eine Entdeckungsreise zu mehr Selbstvertrauen, Sinn und Lebenskraft.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht